Den menschen so fern. Den Menschen so fern (2014) Stream Deutsch

Kritik zu Den Menschen so fern

Den menschen so fern

Der Film wurde mit hervorragenden grafischen Qualität hergestellt, beste Ohr Platzen Klangqualität und am besten mit Schauspielern. Sie zollen ihm zwar immer noch militärischen Respekt , schicken ihn aber auch als ihre Geisel in die Schusslinie eines angreifenden Trupps französischer Soldaten. Der 1968 geborene David Oelhoffen versteht seinen Film als Western. Den Menschen nah zu sein - sollte es uns nicht darum gehen? Der Lehrer weigert sich zunächst, doch die Umstände lassen ihm keine Wahl, und so bricht er mit dem Araber zu einer gefährlichen Wanderschaft über das Atlasgebirge auf. Flächenbrand Kolonialkrieg Mohamed tötete einen Cousin, der Schutzgeld von seiner verarmten elternlosen Familie eintreiben wollte. Juli 1934 wurde er von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Dachau ermordet.

Next

Gerlich

Den menschen so fern

Den Menschen so fern: Packendes, in beeindruckender, karger Landschaft des Atlasgebirge angesiedeltes Drama, das existenzialistisch und politisch ist. Mitzuspüren Mohammeds Gefangensein in den Konventionen seiner Herkunft, die einzig das Todesurteil gegen ihn als Ausweg erscheinen lassen, mitzuspüren Darus Wut, Ohnmacht und Trauer, als er wider Willen selbst zum Mörder geworden ist, mitzuspüren seine Einsamkeit, seine Unbestechlichkeit und sein Beharren auf der reinen Menschlichkeit, mitzuspüren den im Blut ertrinkenden Willen zur Freiheit, mitzuspüren den Riss, der durch die gemeinsame Geschichte dieser beiden Länder und Völker geht und wo es so ohne Weiteres keine richtige und keine falsche Seite gibt, auf der man stehen könnte. In der existenzialistischen Sicht der Dinge bleibt der Mensch immer ein Spielball der Umstände. Darus und Mohameds Irrfahrt durch einen beginnenden Krieg ist eben nicht nur Auswuchs einer absurden Welt. Aber so will es Daru nicht sehen. Als diese angreifen, zeigt sich schnell, dass Daru im Umgang mit der Waffe erstaunlich erfahren ist.

Next

[HD 720p] Den Menschen so fern (2014) Streaming

Den menschen so fern

Und immer wieder diese grandiosen Bilder von der übermächtigen, schroffen Landschaft, in der die Menschen nurmehr als winzige wandernde Punkte wahrnehmbar sind. Schon das karge, die Menschen gerade so duldende Atlasgebirge mit seiner spärlichen Vegetation und seinen wüstenähnlichen Tälern scheint wie geschaffen für das Genre. Die Wüstenlandschaft übernimmt die Rolle eines weiteren Protagonisten. Mitzuspüren die brennende Sonne, den Wolkenbruch, die Kälte der Nacht, und wie die Natur den Menschen verneint. © Arsenal Es ist eine Landschaft der Vergeblichkeit, durch und durch existenzialistisch. Guillaume Deffontaines erhabene Cinemascope-Bilder, die den oft majestätischen Aufnahmen aus Klassikern des Genres in nichts nachstehen, sind erfüllt von diesem Ungleichgewicht. Die großen amerikanischen Western von Howard Hawks und Budd Boetticher, John Ford und Sam Peckinpah waren immer auch purer Existenzialismus, Film gewordene Philosophie.

Next

Den Menschen so fern Film (2014) · Trailer · Kritik · m.pcinpact.com

Den menschen so fern

Diese Wahl hatte Mohamed, der aus blanker Not seinen Cousin, einen Schafdieb, getötet hat, niemals. Daru, der Reserve­offizier, der im Zweiten Weltkrieg an der Seite von Franzosen und Algeriern gekämpft hat, sucht für sich einen solchen Platz auch gar nicht mehr. Kann ich meinem Vaterland, dem ich einst im Krieg gedient habe, den Rücken kehren? Das Beste an diesem hinreißenden Film: Er gibt den Widersprüchen Raum und bleibt bei seinen Protagonisten, zwei Gefährten wider Willen. Unter der oft tief ins Gesicht gezogenen Schiebermütze von Daru verbirgt sich ein Kopf, in dem die Vergangenheit rumort: Viggo Mortensen spielt einen jener Männer, deren Faszination einer stummen Weisheit entspringt, die dann aber bisweilen in emotionalen Wortkaskaden eruptiert. Denn hier liegt das Problem von Oelhoffens Film: Die bündige Kurzgeschichte Camus' ist im Stil Hemingwayscher Verknappung geschrieben.

Next

Menschen so Viggo Mortensen beeindruckt

Den menschen so fern

Die Menschen, die hier leben und trotz aller Widrigkeiten ausharren, müssen entweder wie Daru oder wie Mohamed werden. Auf der beschwerlichen und gefährlichen Reise durch Berge und Wüste nähern sich die beiden Männer an, der Lehrer muss sich entscheiden, auf welcher Seite er für welche Freiheit kämpfen will. Frankreich muss für diese Kinder so fremd und fern erscheinen wie der Mond. Kann ich mich dem blutbesudelten Gesetz der Ehre widersetzen und in die Freiheit aufmachen? Wie sich auf dem langen, wortkargen Marsch zwischen den beiden ungleichen Männern verschiedener Herkunft und verschiedener Religion eine Komplizenschaft, vielleicht sogar Freundschaft entwickelt, was menschliche Brüderlichkeit bedeutet und was ihr Verrat umwillen einer Ideologie, wieviel ein Moment der Zärtlichkeit wiegt und sei es im Bordell. Langsam beginnen die flüchtenden Männer, Verständnis füreinander zu entwickeln. Schließlich sind es Feindbegegnungen, wenige im Höhlengelände inszenierte Actionszenen, in denen der Lehrer und sein Gefangener ihre Stärken auf Augenhöhe kennenlernen.

Next

Menschen so mit Viggo Mortensen: Fremd im eigenen Land

Den menschen so fern

Oelhoffen folgt in diesen Szenen ganz bewusst Genrekonventionen, die zunächst von den amerikanischen, später dann von den italienischen Western der 1960er und -70er Jahre etabliert wurden, und geht dabei zugleich über sie hinaus. Nach dem Urteil der Jury ist der Film eine allgemeingültige Parabel über die Rettung der Humanität angesichts der Bedrohung durch Gewalt und Krieg. OmU: Filmkunst 66, Filmrauschpalast und fsk am Oranienplatz. Er würde diesen Fremden, der den Namen Mohamed trägt, am liebsten hinaus in die staubige Kälte scheuchen. Das liegt natürlich vor allem an den beiden grandiosen Darstellern Viggo Mortensen Daru und Reda Kateb Mohammed , es liegt an den überwältigenden Landschaftsbildern, der atmosphärischen Musik von Nick Cave und Warren Ellis, der Genauigkeit der Ausstattung, einfach an allen Details, mit denen diese Geschichte, in der übrigens nicht sonderlich viel gesprochen wird, erzählt wird; vor allem aber liegt es an der Vielschichtigkeit der Geschichte selbst.

Next